Porec in Istrien - Porec Tauchurlaub

Urlaub in Porec Tauchen in Porec wird immer beliebter. Die Ferien-Region Istrien entwickelt sich zunehmend auch zu einem Paradies für Taucher. Kein Wunder- An der sonnigen Adria-Küste (2.388 Sonnenstunden, bis zu 24 Grad Meerestemperatur) ist Unterwasser-Sport das ganze Jahr über möglich. Und die Tauchgebiete mit der bizarren Unterwasserflora und Unterwasserfauna, mit Amphorenfeldern, Höhlen und Grotten einfach eine Sensation, und zwar für Anfänger und Profis.

Der absolute Renner aber ist das Wrack-Tauchen! Allein vor der istrischen Westküste liegen, in Wassertiefen bis zu 40 Meter, überwiegend leicht zu betauchende, versunkene Schiffe - Oasen für Fischschwärme...
Vom malerischen Fischerstädtchen Vrsar aus sind - mit einer Boots-Anfahrtzeit von 15 bis 60 Minuten - beispielsweise sieben hochinteressante Wrack-Tauchplätze erreichbar.

Das reinste "Fischaquarium" ist das mit zerrissenen Fischernetzen behängte Wrack der "Coreolanus". Der englische Trawler, vermutlich Spionageschiff im 2. Weltkrieg, war 1945 auf eine Mine gelaufen und gesunken. Das rund 60 Meter lange Wrack mit Bordkanonen befindet sich aufrecht in 28 Meter Tiefe. Ebenfalls aus dem 2. Weltkrieg stammt das Torpedoboot "Guiseppe Dazza TA 35" Es liegt, in zwei Teile zerbrochen, in einer Tiefe von 33 Metern. Um die große Bordkanone des Kriegsschiffes tummeln sich Prachtexemplare von Heringskönigen und Drachenköpfen sowie Dorschschwärme.
Sepia, Kalamare und große Hummer kann man am Wrack der "Maona" beobachten. Der ehemalige Schleppkahn aus Weltkriegszeiten liegt 35 Meter tief und zeichnet sich für Taucher durch problemlose Zugänglichkeit aus.

  Werbung:

   - Wunderschöne Berlin Apartments - privat & zentral & ruhig für Ihren Urlaub in Berlin
   - Machen Sie mal Urlaub in einer Ferienwohnung in Berlin
Empfehlungen